Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Das Kräuterweib vom Hexenberg

Heil- und Gewürzpflanzen

Viola Odorata

Broschüre zur Bedeutung und Anwendung von Heil- und Gewürzpflanzen

Leseabend mit Kurt Wünsch

Leseabend mit Kurt Wünsch

Henning Mertens

Leseabend mit Kurt Wünsch

Der neue Roman des halleschen Autors Kurt Wünsch
Der neue Roman des halleschen Autors Kurt Wünsch

Niemberg. „Ich bin doch nicht verrückt Frau Doktor", heißt ein satirischer Roman von Kurt Wünsch, aus dem der Autor selbst am Samstag, 6. März in der Alten Brennerei Niemberg vorliest. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Gesangskünstlerin Petra Sauerbier. Los geht es um 19:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus am Wendenring 10a.

Der hallesche Schriftsteller Kurt Wünsch nimmt in seinem Roman die Klischees einer posttraumatisch wirkenden DDR-Vergangenheit aufs Korn und sorgt damit für eine humorvolle Auseinandersetzung mit dem sonst ernsten Thema. Die Romanfigur Martin Held gerät unschuldig in Haft. Ein psychologisches Gutachten soll Klarheit über seinen Geisteszustand verschaffen. Hierbei und später in der psychiatrischen Klinik kommt es zu allerlei skurrilen Begegnungen und Begebenheiten.

Kurt Wünsch, Jahrgang 1939 ist bekannt für seine heiteren Erzählungen mit regionalem Bezug. Gemeinsam mit Christina Seidel hat er auch die Publikation „Sagenhafter Saalekreis" herausgebracht. „Ich bin doch nicht verrückt, Frau Doktor" erschien 2009 im Mitteldeutschen Verlag.

Weitere Beiträge dieser Rubrik