Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Einhorn-Geschichten

Florian Russi

Magst auch du Einhörner, diese wundervollen leuchtenden Geschöpfe, die zu scheu und empfindsam sind, um sich den Menschen zu zeigen? Dann wird dich dieses Heft erfreuen. Darin finden sich zwei Einhorn-Geschichten: Die eine verrät dir, wie das erste Einhorn auf die Welt kam, die andere, warum Einhörner sich unter Menschen nicht wohlfühlen. Zum Schluss findest du auch ein Lied über Einhörner.

***

Florian Russi hat bereits in Alids Traum diesen zauberhaften Wesen mehrere Erzählungen gewidmet. Zwei der schönsten Geschichten sind hier nochmals aufgegriffen und für Kinder neu erzählt und farbig illustriert.

Museum sucht kreative Landsberger

Museum sucht kreative Landsberger

Inge Fricke

Museum sucht kreative Landsberger

Foto (Gunter George): Selbstgestalteter Leporello einer Kindergeschichte, von Josefine Schmelzer
Foto (Gunter George): Selbstgestalteter Leporello einer Kindergeschichte, von Josefine Schmelzer

Das Landsberger Museum "Bernhard Brühl" plant anlässlich des diesjährigen Stadtjubiläums "1050 Jahre Landsberg" eine neue Kreativausstellung. Unter der Überschrift "Mein Blick auf meine Stadt - Landsberg kreativ, Teil III" werden wieder kreative Freizeitkünstler aus allen Landsberger Ortsteilen gesucht. Das Alter spielt dabei keine Rolle. Auch Kinder und Jugendliche sind herzlich eingeladen, sich an der geplanten Kreativausstellung, die ab September 2011 laufen soll, zu beteiligen.

Die Liste möglicher Ausstellungsobjekte ist lang und reicht von den verschiedensten Maltechniken, über Keramik, Modellbau, Textilarbeiten bis hin zu Arbeiten aus Papier, Holz, Glas oder Metall. Wichtig ist der Bezug zur Stadt Landsberg und zu ihrer Geschichte bzw. zu einem der Ortsteile und dessen Geschichte. Sehenswürdigkeiten, Ansichten der Stadt und ihrer Ortsteile, Sagen und Geschichten, die Landsberger Flur mit ihren Porphyrkuppen, Porträts historischer Persönlichkeiten oder heutiger Bewohner und anderes mehr können hier künstlerisch umgesetzt werden. Selbst kleine, selbst illustrierte Geschichten kann man sich ausdenken. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Wer sich mit eigenen Arbeiten an der geplanten Kreativ-Ausstellung beteiligen möchte, wird gebeten, sich bis spätestens 30. Juni 2011, unter Tel. (034602) 20690, bei Museumsleiterin Inge Fricke im Landsberger Museum "Bernhard Brühl" zu melden.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen