Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

London kommt!

Pückler und Fontane in England

Klaus-Werner Haupt

Hardcover, 140 Seiten, 2019

Im Herbst 1826 reist Hermann Fürst von Pückler-Muskau erneut auf die Britischen Inseln, denn er ist auf der Suche nach einer vermögenden Braut. Aus der Glücksjagd wird eine Parkjagd, in deren Folge die Landschaftsgärten von Muskau und Branitz entstehen. Auch die Bewunderung für die feine englische Gesellschaft wird den Fürsten zeitlebens begleiten.

Theodor Fontane kommt zunächst als Tourist nach London, 1852 als freischaffender Feuilletonist, 1855 im Auftrag der preußischen Regierung. Seine journalistische Tätigkeit ist weitgehend unbekannt, doch sie bietet ein weites Feld für seine späteren Romane.

Die vorliegende Studie verbindet auf kurzweilige Art Biografisches mit Zeitgeschehen. Die Erlebnisse der beiden Protagonisten sind von überraschender Aktualität.

Adventssingen

Adventssingen "...es weihnachtet schon" mit dem Frauenchor Landsberg

Inge Fricke

Adventssingen "...es weihnachtet schon" mit dem Frauenchor Landsberg

Auftritt in der Doppelkapelle (Foto: Gunter George)
Auftritt in der Doppelkapelle (Foto: Gunter George)

Am Sonntag, dem 04. Dezember 2011, um 14 Uhr, lädt der Landsberger Frauenchor zum Adventssingen in die Landsberger Doppelkapelle ein.

Unter dem Motto: "...es weihnachtet schon" erklingen, bunt gemischt, Lieder und Gospel von der Winterzeit, über die Weihnachtsvorfreude bis hin zur heiligen Nacht. Aufgelockert wird das Programm durch kleine Gedichte und Moderationen. In den Gesang der Chormitglieder mischen sich die Klänge von Violine, Trompete, Trommel und Flöten.

Mit seinen abwechslungsreichen Adventsprogrammen erzeugt der Frauenchor Landsberg in der Doppelkapelle stets eine heimelige, fast private Atmosphäre, welche die Besucher auf ein besinnliches Fest einstimmt. Der unter der Leitung von Brigitte Götter stehende Chor plant übrigens, bald ein "Gemischter Chor" zu werden und hofft auf viele interessierte, sangesfreudige Männer, welche die derzeit 34 Frauen stimmlich unterstüuuml;tzen.

Die Kapelle ist nicht beheizt. Der Eintritt erfolgt auf Spendenbasis. Für eine Versorgung der Gäste mit Glühwein ist wie in jedem Jahr gesorgt.

Das Landsberger Museum "Bernhard Brühl" lädt, in der Zeit von 13 bis 17 Uhr, mit der Sonderausstellung "Mein Blick auf meine Stadt - Landsberg kreativ, Teil III" und seiner Landapotheke aus der Zeit um 1900, zum Besuch ein. Auf dem Marktplatz vorm historischen Rathaus findet außerdem ab 15 Uhr ein Weihnachtsmarkt statt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen