Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Die verlassene Schule bei Tschernobyl - Lost Place

Nic

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer der schlimmsten Nuklearkatastrophen. Die freigesetzte Radioaktivität entsprach dem zehnfachen der Atom-Bombe von Hiroshima 1945. Erst drei Tage später wurde die 3 km entfernte Stadt Prypjat evakuiert und alle Bürger mussten ab 14 Uhr "vorübergehend" ihren Wohnort verlassen. Seither ist die Mittelschule der Stadt verwaist.

30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Doch genau die machen den Ort sehenswert. Der Großteil der Mittelschule ist in einem unberührten Verfallszustand. Die Wände verlieren ihre Farbe, die alten Schulbücher erinnern an den einstigen Schulalltag. Das Heft zeigt Klassenräumen, Flure, die Turnhalle und die große Schulaula.

Das Heft bietet in der Mitte ein doppelseitiges Poster.

ISBN: 978-3-86397-121-2

Preis: 3,00 €

Ein Freizeitführer durch den Saalekreis

Ein Freizeitführer durch den Saalekreis

Manfred Orlick

Freizeitführer rund um Halle führt auch durch Landsberg

Das Buchcover des neu erschienenen Reiseführers von Manfred Orlick (Foto: Herkules-Verlag)
Das Buchcover des neu erschienenen Reiseführers von Manfred Orlick (Foto: Herkules-Verlag)

Am 1. Juli 2007 war im südlichen Sachsen-Anhalt im Rahmen der Kreisgebietsreform durch die Zusammenlegung der bisherigen Landkreise Merseburg-Querfurt und dem Saalkreis der neue Saalekreis entstanden.

Pünktlich zu diesem Jubiläum ist im Herkules Verlag ein reich illustrierter Freizeitführer für den neuen Saalekreis erschienen. Auf siebzehn reizvollen Routen, die meist als kleine Rundtouren angelegt sind, erkundet Manfred Orlick die kulturlandschaftlichen Schönheiten und Sehenswürdigkeiten der Region - von Löbejün bis zum Geiseltalsee und von Landsberg bis Ziegelroda. Dabei bietet jeder der Ausflüge besondere Erlebnisse und bringt eigene Geschichten zutage.

Der kompakte Führer bietet nicht nur Tipps für den Wochenendausflug mit der ganzen Familie, in separaten Info-Kästen sind auch die aktuellen Kontaktdaten der wichtigsten Einrichtungen wie Gemeindeverwaltungen, Tourist-Büros, Museen usw. aufgelistet. Die 144 Seiten sind also gleichzeitig eine ideale Informationsquelle.

Ob Tourist oder Einheimischer, ob Naturfreund oder Kulturinteressierter - in dem Freizeitführer findet jeder Anregungen f&uumuuml;r Entdeckungsreisen durch den Saalekreis, der altehrwürdige Burgen, geschichtsträchtige Orte, interessante Industriedenkmale, malerische Landschaften und vielfältige Freizeit-Möglichkeiten zu bieten hat. Dabei macht der Freizeitführer auch nicht an den Grenzen des Saalekreises halt. So führt die Tour auch durch das Höhnstedter Weingebiet bis zum Süßen See.

Zahlreiche Fotos sowie farbige Kartenausschnitte machen die Planung des nächsten Ausfluges in den Saalekreis einfach.

Manfred Orlick: „Freizeitführer rund um Halle - Merseburg - Querfurt", Herkules Verlag Kassel, 144 S., 14,90 €, ISBN: 978-3-941499-57-7

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen