Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Winckelmann im Kreise der Gelehrten

Klaus-Werner Haupt

Das Gemälde "Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Nöthnitzer Bibliothek" von Theobald Reinhold Anton Freiherr von Oer steht im Mittelpunkt dieser Abhandlung über Winckelmann. Es dient dem Autor als Vorlage für eine kurze szenische Darstellung, in der die Geisteshaltungen und die Kontroversen der zwölf Gelehrten sichtbar werden.
Insgesamt besteht das Heft aus drei Teilen. Einem Kurzabiss zum Maler von Ohr, dessen Bild im Mittelpunkt steht, dann der szenischen Abhandlung, die das Bild zum Leben erweckt. Anschließend wird in einem wissenschaftlichen Abriss Winckelmann als Wegbereiter der Weimarer Klassik abgehandelt.

FAMILIENNACHMITTAG

FAMILIENNACHMITTAG "Farbenspiele" im Landsberger Museum

Inge Fricke

FAMILIENNACHMITTAG "Farbenspiele" im Landsberger Museum

Romantischer Blumengarten, Acryl auf Hartfaser (Bild+Foto: Norbert Hübner)
Romantischer Blumengarten, Acryl auf Hartfaser (Bild+Foto: Norbert Hübner)

Mit einem Familiennachmittag rund um die aktuelle Sonderausstellung wird traditionell im Mai der Internationale Museumstag im Landsberger Museum "Bernhard Brühl" begangen. In diesem Jahr ist dieser Tag zugleich der Muttertag.

Am Sonntag, dem 12. Mai 2013, um 16 Uhr, sind also wieder große und kleine Leute, einzeln oder in Familie, eingeladen zu einer Veranstaltung, die diesmal unter dem Motto "Farbenspiele" steht. Die Sonderausstellung "Im Rausch der Farben", mit Acryl- und Ölbildern des Landsberger Malers Norbert Hübner, bildet den passenden Rahmen für den Nachmittag, an welchem sich alles um das Thema Farben drehen wird. Dabei werden Spiel, Spaß und gemeinsame Kreativität im Vordergrund stehen.

Bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung erhält das Museumsteam kompetente Unterstützung durch Mitarbeiterinnen des Landsberger Hortes und der Stadt- und Schulbibliothek.

Der Eintritt zur Veranstaltung und ins Museum "Bernhard Brühl" ist am 12. Mai 2013 frei. Weiterführende Informationen rund um den Internationalen Museumstag finden sich unter www.museumstag.de

Weitere Beiträge dieser Rubrik