Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Roland Opitz
Kennst du Fjodor Dostojewski?

Das Leben Dostojewskis glich einer Achterbahnfahrt: stetig pendelnd zwischen Verehrung und Verachtung, zwischen Erfolg, Spielsucht und Geldnot. Mit 28 Jahren wurde er wegen revolutionärer Gedanken des Hochverrats angeklagt und zum Tode verurteilt, landet dann aber im sibirischen Arbeitslager.
Er gilt als Psychologe unter den Schriftstellern, derjenige der hinab schauen kann in die Abgründe der menschlichen Seele. Diese Biografie ist gespickt mit Auszügen aus seinen Meisterwerken sowie mit einigen seiner Briefe, die einen offenherzigen Menschen zeigen.

Landsberger Museum präsentiert "Mode im Wandel der Zeiten"

Inge Fricke

Vom 08. November 2014 bis zum 25. Januar 2015 gibt sich im Landsberger Museum "Bernhard Brühl" die Königliche Hofschneiderei zu Merseburg, mit der Kreativausstellung "Mode im Wandel der Zeiten", die Ehre. Die Hofschneiderei wurde ursprünglich vor dem Hintergrund der seit 1996 stattfindenden Historischen Festumzüge der Stadt gegründet. Die Festumzüge bereichern seither das Merseburger Schlossfest, das von 1969 an jährlich im Sommer stattfindet. Dorothee Willmy, Leiterin der Hofschneiderei, ist von Anfang an mit dabei. Schon im Winter entstehen die ersten Ideen und Entwürfe für die Kostüme und das Beiwerk zum kommenden Festumzug im Sommer. Die Festumzüge werden seit vielen Jahren unter ein besonderes Motto gestellt, welches einzelne Aspekte der Merseburger Geschichte besonders hervorhebt und damit Raum gibt für kreative Veränderungen und Erweiterungen der darin gezeigten historischen Bilder. Für das jeweilige Jahresmotto, in diesem Jahr beispielsweise "Thilo von Trotha, Merseburgs legendärer Kirchenfürst", schaffen die MitarbeiterInnen der Schneiderei immer neue Kostüme, Hüte, Accessoires und weiteres Zubehör. So vergrößert sich der Fundus in den Kellerräumen des Merseburger Ständehauses jährlich um weitere 20 bis 50 Kostüme und Objekte. Das Credo der Königlichen Hofschneiderei: "Ein Leben für Geschichte, ein Leben für Kostüme, ein Leben für Veranstaltungen, ein Leben an der Nähmaschine" umreißt nur einen Teil dessen, was diese einzigartige Institution ausmacht. Von der Änderungsschneiderei, über den Kostümverleih und -verkauf bis hin zu Veranstaltungen in Merseburg und Umgebung reicht das Spektrum. Ein kleiner Ausschnitt dessen, was Jahr für Jahr unter den fleißigen Händen der Näherinnen und in den kreativen Köpfen von Dorothee Willmy und Ihren MitstreiterInnen entsteht, ist nun in Landsberg zu sehen. Abgerundet wird die Ausstellung mit Gemälden der Kreativkünstlerin Lieselotte Hoffmann, welche Bürgerinnen und Bürger in historischen Kostümen der Hofschneiderei porträtiert hat. Lieselotte Hoffmann malt nicht nur gern, sie schreibt auch kleine Gedichte und fertigt, gemeinsam mit ihrer Kreativgruppe "Aueperlen" in Maßlau, Erntekronen, Getreidebilder und anderes mehr. Das Museum "Bernhard Brühl", in der Hillerstraße 8, ist dienstags, donnerstags und an den Wochenenden, von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Andere Besuchszeiten, insbesondere für Gruppen, können unter Tel. (034602) 20690 vereinbart werden.


HINWEIS: Vom 22. Dezember bis zum 06. Januar ist das Museum geschlossen.

Inge Fricke, Museum Landsberg

Weitere Beiträge dieser Rubrik