Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Martin Schneider
Kennst du Leo Tolstoi?

Welche Persönlichkeit steckt hinter diesem großen Mann der russischen Literatur? Über das bewegte und gegensätzliche Leben Tolstois weiß dieses Buch zu erzählen. Zugleich stellt es einige ausgewählte Werke dieses großen Visionärs in Auszügen vor.

Starke Frauenstimmen in der Landsberger Doppelkapelle

Inge Fricke

Am zweiten und dritten Adventssonntag lohnt sich ein Ausflug nach Landsberg in den Saalekreis. In der romanischen Doppelkapelle "Sanctae Crucis" klingt das Jahr vorweihnachtlich-musikalisch aus und im Museum "Bernhard Brühl" lockt die Sonderausstellung "Mode im Wandel der Zeiten".

Das Adventssingen am Sonntag, den 07. Dezember 2014, um 14 Uhr, in der Doppelkapelle "Sanctae Crucis", wird traditionell vom Frauenchor Landsberg gestaltet. Mit einem abwechslungsreichen, gut aufeinander abgestimmten Programm aus Liedern, Gedichten, Instrumentalstücken und verbindenden Worten geht es ins "Winterwunderland". Altbekannte, aber auch neue kirchliche und weltliche Lieder, stimmen Jung und Alt auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Dabei kommen wieder zahlreiche Instrumente wie Saxophon, Flöten, Akkordeon und Trommeln zum Einsatz. Neu am Keyboard ist in diesem Jahr der 12-jährige Adrian.

Schon eine Woche später, am Sonntag, den 14. Dezember 2014, um 14 Uhr, lädt erstmals das Frauenvokalensemble "enchore leipzig" mit "Goldenen Weihnachtsklängen rund um die Welt" in die Doppelkapelle ein. Nahezu überall auf der Welt wird Weihnachten gefeiert. Zauberhafte Weihnachtsmusik darf dabei nirgendwo fehlen. Die engelsgleichen Stimmen von „enchore leipzig" entführen in eine musikalisch-internationale Weihnachtswelt, aber auch traditionell deutsche Weihnachtslieder werden erklingen.

Damit es in der unbeheizten Doppelkapelle niemandem zu kalt wird, gibt es dort an beiden Tagen wieder einen kleinen Glühweinstand. Der Eintritt zu den Adventssingen erfolgt auf Spendenbasis. Die Einnahmen kommen den Chören und dem weiteren Erhalt der romanischen Doppelkapelle zugute.

Im Anschluss an die vorweihnachtlichen Konzerte, kann im Museum "Bernhard Brühl", in der Hillerstraße 8, "Mode im Wandel der Zeiten" bewundert werden. Die Ausstellung der "Königlichen Hofschneiderei zu Merseburg" zeigt eine kleine Auswahl an Kostümen und Accessoires, die in den achtzehn Jahren, seit Gründung der Einrichtung, für historische Festumzüge in Merseburg und anderen Orten gefertigt wurden. Abgerundet wird die Präsentation mit Gemälden der Merseburger Kreativkünstlerin Lieselotte Hoffmann, die Bürgerinnen und Bürger in Kostümen der Hofschneiderei porträtiert hat. Das Museum, in der Landsberger Hillerstraße 8, ist an beiden Nachmittagen von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen