Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Martin Schneider
Kennst du Leo Tolstoi?

Welche Persönlichkeit steckt hinter diesem großen Mann der russischen Literatur? Über das bewegte und gegensätzliche Leben Tolstois weiß dieses Buch zu erzählen. Zugleich stellt es einige ausgewählte Werke dieses großen Visionärs in Auszügen vor.

Landsberger Museum zeigt "Die Tierwelt im Kinderbuch"

Inge Fricke

Das Landsberger Museum "Bernhard Brühl" lädt zum Besuch einer neuen Sonderausstellung ein. Unter dem Titel "Die Tierwelt im Kinderbuch" werden Arbeiten des bekannten und beliebten Illustrators Heinz-Helge Schulze vorgestellt. Diverse Tierpräparate aus den Beständen des Landsberger Museums runden die Ausstellung ab und vermitteln gekonnt zwischen Natur und Kunst.
Nach einer Ausbildung zum Gebrauchswerber und dem Studium der Theaterkunstmalerei an der Fachhochschule für bildende Künste in Dresden ging Heinz-Helge Schulze zunächst nach Berlin an die Deutsche Staatsoper, wo er für die Gestaltung der Kulissen zuständig war. Nebenbei entstanden bereits erste Illustrationen und Bildgeschichten. Seit 1979 arbeitete er als freiberuflicher Illustrator für bekannte Kinderzeitschriften der DDR wie Atze, Trommel, FRÖSI und ABC-Zeitung sowie für die NBI, die Für Dich oder die Bauernzeitung. Auch für die Leser der Satirezeitschrift Eulenspiegel war Heinz-Helge Schulze kein Unbekannter.
Bereits fünf Jahre später, 1984, verschob Schulze den Fokus seiner Arbeit auf das Illustrieren von Kinderbüchern. Er arbeitete unter anderem für den Kinderbuchverlag Berlin, den Junge-Welt-Buchverlag oder den Altberliner Verlag. In Letzterem erschien sein erstes Buch "Tschonno - ein Tag im Leben eines Wolfes", welches mit einer ganzen Reihe "....- im Leben eines..."- Titeln fortgesetzt wurde.
Mit seinen vielen Sachbuchillustrationen, besonders den Tier- und Pflanzenzeichnungen, begeisterte Heinz- Helge Schulze schon ganze Generationen von Lesern. Auch international trat Heinz-Helge Schulze in Erscheinung. Mit Karikaturen war er auf der "Weltausstellung der Satire" in Gabrowo (Bulgarien) vertreten und mit Kinderbuch-Illustrationen auf der Internationalen Kinderbuchmesse in Bologna (Italien).
Die neue Sonderausstellung ist vom 07. März bis zum 31. Mai 2015 in Landsberg zu sehen. Das Museum "Bernhard Brühl" ist dienstags, donnerstags, samstags und sonntags, von 13 bis 17 Uhr, geöffnet. Andere Besuchszeiten können, unter Tel. (034602) 20690, vereinbart werden. Weitere Informationen zum Museum und seinen Aktivitäten gibt es unter www.stadt-landsberg.de und unter www.landsberg-lese.de.

Inge Fricke, Museum Landsberg

Weitere Beiträge dieser Rubrik