Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Roland Opitz
Kennst du Fjodor Dostojewski?

Das Leben Dostojewskis glich einer Achterbahnfahrt: stetig pendelnd zwischen Verehrung und Verachtung, zwischen Erfolg, Spielsucht und Geldnot. Mit 28 Jahren wurde er wegen revolutionärer Gedanken des Hochverrats angeklagt und zum Tode verurteilt, landet dann aber im sibirischen Arbeitslager.
Er gilt als Psychologe unter den Schriftstellern, derjenige der hinab schauen kann in die Abgründe der menschlichen Seele. Diese Biografie ist gespickt mit Auszügen aus seinen Meisterwerken sowie mit einigen seiner Briefe, die einen offenherzigen Menschen zeigen.

Landsberger Museum feiert seinen 100. Geburtstag

Inge Fricke

Das Landsberger Museum "Bernhard Brühl" im Hof der Landsberger Grundschule (Foto: Gunter George)
Das Landsberger Museum "Bernhard Brühl" im Hof der Landsberger Grundschule (Foto: Gunter George)

Am 03. September 1916 war im heutigen Landsberger Ortsteil Petersdorf (damals Ortsteil von Gütz), ein Heimatmuseum eröffnet worden. Gründer und Leiter des Gützer Heimatmuseums war Ernst Bernhard Brühl (1877-1955). Seit 1959 trägt das, unter der Leitung von Heinz-Walther Borgass (1919-2015), in Landsberg wiedereröffnete Museum seinen Namen. Ein weiterer Vorläufer unseres Museums "Bernhard Brühl", seit 1992 in der Landsberger Hillerstraße 8, war das 1933 von Paul Sannemann (1887-1979) im Landsberger Ortskern eröffnete Museum.

Am Samstag, dem 03. September 2016, gibt es also einen guten Grund zu feiern. Um 13 Uhr lädt das Museum "Bernhard Brühl" zur Festveranstaltung "100 Jahre Heimatmuseum" ein. Auf dem Programm stehen Vorträge zur Museumsgeschichte und zu möglichen Perspektiven der Kultureinrichtung, Gespräche sowie Rundgänge durch die Dauerausstellung und eine Sonderausstellung zum Museumsjubiläum. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.

Um 15 Uhr wird zu einer Führung durch die Landsberger Doppelkapelle eingeladen. Seit nunmehr 55 Jahren wird das romanische Gemäuer von den Mitarbeitern des Landsberger Museums betreut: auch ein kleines Jubiläum!

Ab 16.30 Uhr lassen die Berliner Künstlerinnen Silke Strauf (Viola da Gamba) und Katja Willebrand (Rezitation), in der Landsberger Doppelkapelle, den Tag sehr stimmungsvoll mit Jahreszeitengedichten von Erich Kästner (1899 - 1974) und Gambenmusik von Carl Friedrich Abel (1723 - 1787) ausklingen.

Am Sonntag, dem 04. September 2016, um 10 Uhr, erwarten die Ortschronisten Margit und Arthur Messerschmidt Frühaufsteher zu einer abschließenden Fahrradausfahrt an die historischen Orte der Museumsgeschichte. Treffpunkt ist die Shell-Tankstelle an der B 100 (Parkplatz Keramikscheune).

Inge Fricke, Museum Landsberg