Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Luther im Himmel

Das jünste Gericht

Christoph Werner

Der große Reformator steht vor dem jüngsten Gericht; er ist angeklagt, auf Erden wahrhaft unchristlich gehandelt zu haben, da er Hexen, Juden und andere Gegner zu ersäufen oder zu pfählen empfahl. Nun muss er sich vor Gott rechtfertigen, warum er gegen das biblische Gebot der Nächstenliebe verstoßen habe.

Stadtführung am Internationalen Museumstag

Stadtführung am Internationalen Museumstag

Inge Fricke

Am Sonntag, dem 13. Mai 2018 feiern zahlreiche Museen den 41. Internationalen Museumstag. Das diesjährige Motto, jährlich vom Internationalen Museumsrat (ICOM) herausgegeben, lautet "Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher". Mit verschiedensten Angebote erproben Museen neue Wege. Sie wecken die Neugier auf ihre Sammlungen, ermöglichen spannende Entdeckungen, befördern Kreativität und Wissensbildung.

Das Landsberger Museum lädt an diesem Tag zu einer kostenfreien Stadtführung ein. Treffpunkt und erste Station des Rundgangs ist, um 15 Uhr, die romanische Doppelkapelle "Sanctae Crucis". Nach der Führung durch die ehemalige Burgkapelle der Residenzburg der Markgrafen der sächsischen Ostmark geht der Blick vom Felsen in Richtung Stadt und die sie umgebende Landschaft. Der Weg führt dann, vom Berg hinab, in die im Ursprung romanische Stadtkirche "Sankt Nicolai". Nach einem Bummel durch romantisch verwinkelte Gassen und über historische Plätze, vorbei an historischen Gebäuden, endet die Führung schließlich im mehr als 100 Jahre alten städtischen Museum "Bernhard Brühl".

Das Museum "Bernhard Brühl", in der Hillerstraße 8, ist an diesem Tag, bei freiem Eintritt, von 13 bis 18 Uhr, geöffnet. Eine alte Landapotheke, aus der Zeit um 1900, ist hier besonders sehenswert. - Inge Fricke, Museum Landsberg -

*****

Foto: Landsberger Rathaus mit Kopie der Postmeilensäule - Gunter George