Landsberg-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Landsberg-Lese
Unser Leseangebot

Roland Opitz
Kennst du Fjodor Dostojewski?

Das Leben Dostojewskis glich einer Achterbahnfahrt: stetig pendelnd zwischen Verehrung und Verachtung, zwischen Erfolg, Spielsucht und Geldnot. Mit 28 Jahren wurde er wegen revolutionärer Gedanken des Hochverrats angeklagt und zum Tode verurteilt, landet dann aber im sibirischen Arbeitslager.
Er gilt als Psychologe unter den Schriftstellern, derjenige der hinab schauen kann in die Abgründe der menschlichen Seele. Diese Biografie ist gespickt mit Auszügen aus seinen Meisterwerken sowie mit einigen seiner Briefe, die einen offenherzigen Menschen zeigen.

18 Saiten - Zwischen Klassik, Moderne und Staunen

Inge Fricke

Das BERLIN GUITAR TRIO (Foto: Künstler)
Das BERLIN GUITAR TRIO (Foto: Künstler)

Am Sonntag, dem 09. Oktober 2016, um 15 Uhr, erwartet die Gäste der Landsberger Doppelkapelle, mit dem BERLIN GUITAR TRIO, ein Kammermusikereignis auf 18 Saiten.

Das BERLIN GUITAR TRIO ist jung, international, virtuos. Es macht vieles anders, und das ist gut so. Denn es ist das einzige seiner Art: Drei Meistergitarristen aus Berlin und Frankreich, international erprobt und ausgezeichnet, interpretieren Werke von Bach bis zur Moderne auf 18 Gitarren-Saiten mit nie gehörter Fülle in flirrender Klarheit, nuancenreich, zart und gewaltig zugleich. Schnell verwischen sich die Grenzen zwischen Publikum und Bühne, im Miteinander des leidenschaftlichen, präzisen und virtuosen Spiels.

Das BERLIN GUITAR TRIO definiert eine eigene Kategorie kammermusikalischer Freude am Spiel. Das international besetzte Trio bildete sich 2009 auf der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” Berlin. Dort entwickelten die drei Musiker David Bartelt, Aurélie Olivéros und Philipp Niedrich ihre inspirierende Art, Klassik und Moderne für 18 Saiten neu zu interpretieren. Schon im Frühling 2011 wurde ihr Engagement mit dem Gewinn eines «Yehudi Menuhin „Live Music Now“ e.V.» Stipendiums ausgezeichnet. 2013 veröffentlichte das BERLIN GUITAR TRIO seine Debüt-CD „Au coeur de l’oreille“, welche von Kritikern und Publikum gleichermaßen begeistert aufgenommen wurde.

Man darf also gespannt sein, auf ein ungewöhnliches Gitarrenkonzert, das man so noch nicht gehört hat. Karten, zum Preis von 7,- EUR/ Erm. 5,- EUR, gibt es ab 14.30 Uhr an der Tageskasse. Unter Tel. (034602) 20690 können Karten vorbestellt werden.

HINWEIS: An diesem Nachmittag beginnt die Führung durch die Doppelkapelle erst nach dem Konzert, ca. 16.30 Uhr.

Inge Fricke, Museum Landsberg/ www.berlinguitartrio.com

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen