Landsberg-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Landsberg-Lese
Unser Leseangebot

Wilfried Bütow
Kennst du Heinrich Heine?

Kunstfertig in vielen Genres, geht Heine souverän mit den Spielarten des Komischen um, erweist sich als ein Meister der Ironie und der Satire und weiß geistreich und witzig zu polemisieren.
Doch hatte er nicht nur Freunde. Erfahre mehr vom aufreibenden Leben Heines, wie er aus Deutschland fliehen musste, in Paris die Revolution von 1830 erlebte und den großen Goethe zu piesacken versuchte.


Drehort Doppelkapelle - Geschichte Mitteldeutschlands jetzt im MDR

Drehort Doppelkapelle - Geschichte Mitteldeutschlands jetzt im MDR

Inge Fricke

Drehort Doppelkapelle - Geschichte Mitteldeutschlands jetzt im MDR

Arcvhivaufnahme Filmdreh in der Landsberger Doppelkapelle
Arcvhivaufnahme Filmdreh in der Landsberger Doppelkapelle

Im Juli 2011 waren Doppelkapelle und Museum Landsberg sowie der Speisesaal der Landsberger Grundschule und der Schulhof eine ganze Woche lang Drehort, Kostümfundus und Verpflegungsstützpunkt für die Produktion von zwei neuen Folgen der erfolgreichen TV-Serie "Geschichte Mitteldeutschlands".

In der seit Mitte Oktober laufenden Staffel gibt es nun die Ergebnisse dieser Dreharbeiten zu bewundern. Für die Folgen "Der erste Sachse auf dem Königsthron: Heinrich der I.", Sendetermin: 6. November 2011, und "Liebe im Mittelalter- Die Skandale des echten Tannhäuser", Sendetermin: 13. November 2011, jeweils um 20.15 Uhr im MDR- Fernsehen, wurde unter anderem auch in der Landsberger Doppelkapelle "St. Crucis" gedreht.

Wer etwas genauer auf die romanischen Säulen und Kapitelle sowie auf den markanten Fußboden aus Schieferplatten und Gipsestrich achtet, wird unschwer die Doppelkapelle wiedererkennen, auch wenn diese kein eigentlicher Handlungsort für die erzählten Geschichten ist. Aber hier in unserer Doppelkapelle finden die Filmemacher immer wieder die echte romanische Kulisse für Ihre erstrebten authentischen Dokumentationen. In der Landsberger Doppelkapelle wurde in diesem Jahr bereits zum dritten Mal für Folgen der "Geschichte Mitteldeutschlands" gedreht.

In der Folge am 6. November 2011, nimmt Schauspieler Dierk Prawdzik, in seiner Rolle als Heinrich I., in einer Spielszene, die Heilige Lanze entgegen, welche ihm zum Sieg gegen die das Reich bedrohenden Ungarn verhelfen soll. Drehort für diese Szene war die Landsberger Doppelkapelle. In der Folge am 13. November 2011, in deren Mittelpunkt der Ritter Tannhäuser steht, ist beispielsweise eine Szene zu sehen, die ein opulentes Festmahl zeigt. Auch diese Szene wurde in der Doppelkapelle "St. Crucis" gedreht.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen