Landsberg-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Landsberg-Lese
Unser Leseangebot

Kennst du Gotthold Ephraim Lessing?
vorgestellt von Jürgen Krätzer

Jürgen Krätzer eröffnet uns eine neue Sicht auf den Autor. Lessing entpuppt sich als schulverdrossener Aufrührer, als Student in „schlechter Gesellschaft" und als leidenschaftlicher Glücksspieler, der sich von Job zu Job hangelt. Bewusst stellte er sich gegen die damaligen Erwartungen und prangerte die Scheuklappen der Gesellschaft an. Krätzer zeigt dies anhand unkonventioneller Fabeln und Gedichte, seiner Kritiken und Briefe. Zugleich setzt er sich mit Lessings neuartiger Theatertheorie und den aufklärerischen Werten in seinen Dramen auseinander. Dabei gelingt es ihm aufzuzeigen, wie relevant und modern deren Themen noch heute sind.

Ein bunter Strauß an Veranstaltungen

Ein bunter Strauß an Veranstaltungen

Inge Fricke

Ein bunter Strauß an Veranstaltungen erwartet die Gäste der romanischen Doppelkapelle "Sanctae Crucis" und des Museums "Bernhard Brühl" Landsberg auch im neuen Jahr 2019. Ein spezielles Jahresthema gibt es diesmal nicht, dafür ein abwechslungsreiches Programm mit Konzerten, Vorträgen, Führungen und individuellen Projekten.

Im Frühjahr und im Herbst gibt es wieder interessante Vorträge zur regionalen Kulturgeschichte, im Speisesaal der Landsberger Grundschule, am Museum. Dabei stehen im März Ortsnamen rund um Landsberg im Mittelpunkt der Betrachtung, während es im November um die Halloren und die alten Salzstraßen gehen wird.

Der April wartet mit Osterführungen durch die Doppelkapelle auf, die Monate Mai und Oktober mit öffentlichen Stadtführungen. Im Juni und Dezember gastieren Chöre der Stadt und der Region in der Doppelkapelle. Am Tag des offenen Denkmals im September wird die Doppelkapelle einen ganzen Tag lang, bei freiem Eintritt, geöffnet sein. Schüler und Lehrer der Kreismusikschule "Carl Loewe" erwecken dann traditionell den "Klangraum Doppelkapelle", mit alten und neuen Gitarrenklängen, zum Leben. Im Juli sind alle "Freunde der Entschleunigung" zu einem romantischen Konzert für Panflöte, Querflöte, Whistle und Harfe eingeladen. Im Rahmen des Landsberger Bergfestes im August sowie im September und Oktober finden weitere Konzerthöhepunkte statt.

Vom 04. Mai bis zum 27. Oktober 2019 gibt es wieder öffentliche Führungen durch die Doppelkapelle. Sie beginnen jeweils samstags, um 15 Uhr, sowie sonntags, um 11 Uhr und um 15 Uhr, vorm Nordportal der Doppelkapelle. Nur wenn am Sonntag, um 15 Uhr, ein Konzert stattfindet, verschiebt sich die Nachmittagsführung um etwa 1,5 Stunden. Für die Werktage, von Montag bis Freitag, können ganzjährig weiter Führungen und Besichtigungen telefonisch vereinbart werden.

Insbesondere Schulen, Horte und Kindergärten sind eingeladen, auf das Landsberger Museum zuzugehen, um durch altersgerechte Führungen oder im Rahmen besonderer Projekte, die Doppelkapelle und das Museum zu erkunden. Die Führungen und Projekte können auch auf den historischen Stadtkern, mit der Stadtkirche "St. Nicolai" ausgeweitet werden. Wichtig für die Umsetzung spezieller Projekte ist die langfristige Planung, um geeignete Termine zu finden, die Veranstaltungen optimal vorbereiten und gegebenenfalls frühzeitig Materialien für praktische Arbeiten beschaffen zu können.

Aktuelle Informationen zu allen geplanten Aktivitäten erhalten Sie regelmäßig unter www.stadt-landsberg.de, www.landsberg-lese.de sowie unter Tel. (034602) 20690. - Inge Fricke, Museum Landsberg -

*****

Foto: Fliederblüte an der Doppelkapelle (Gunter George)

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen