Landsberg-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Landsberg-Lese
Unser Leseangebot

Heft 1

A |E | I | O | U … Hör gut zu!

Dieses Arbeitsheft beginnt mit einem Vorkurs zur “phonologischen Bewusstheit” und übt das Silbenglieder, das Anlauterfassen und das Reimwortfinden.

Ein Rundgang durch die Stadtgeschichte

Ein Rundgang durch die Stadtgeschichte

Inge Fricke

Ein Rundgang durch die Stadtgeschichte

Vorm Nordportal der Doppelkapelle (Foto: Henning Mertens)
Vorm Nordportal der Doppelkapelle (Foto: Henning Mertens)

Am Sonntag, dem 13. Mai 2012, um 15 Uhr, laden das Landsberger Museum und die Kreisvolkshochschule Saalekreis zu einer öffentlichen Stadtführung ein. Treffpunkt und erste Station des zwei- bis dreistündigen Rundgangs ist die romanische Doppelkapelle "St. Crucis", letzte Zeugin einer einst mächtigen Residenzburg der Markgrafen der sächsischen Ostmark.

Nach dem Besuch der Doppelkapelle, führt der Weg über den Kapellenberg, hinunter zur Stadtkirche "St. Nicolai", mit ihrem reizvollen romanischen Tympanon und der vom Barock bis ins 20. Jahrhundert reichenden Innenausstattung. Der Markt mit Rathaus und Postmeilensäule, historische Gasthöfe und Wohnhäuser sowie der seit dem 10. Jahrhundert existierende Dreiecksmarkt, sind weitere Stationen der "Zeitreise".

Den Abschluss der Stadtführung bildet das städtische Museum "Bernhard Brühl" mit seinen originalen Sachzeugen der Landsberger Geschichte. Als besondere "Leckerbissen" locken dort eine Landapotheke aus der Zeit um 1900 und die Sonderausstellung "Die Würde des Natürlichen" mit Bildern und Zeichnungen aus der Dübener Heide.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen