Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Frühstück für Senioren

Olga Heinzl

Eine ausgewogene, gesunde Ernährung trägt dazu bei, auch im Alter fit zu bleiben. Diese Broschüre enthält mehrere Tipps und Rezepte für ein gesundes Frühstück, welche sich auch für Menschen mit Adipositas, Blutdruckbeschwerden, Darmträgheit, Diabetes mellitus und Fettstoffwechselstörungen eignen.

Die Landsberger Stadtkirche St. Nicolai

Die Landsberger Stadtkirche St. Nicolai

Henning Mertens

Die Landsberger Stadtkirche St. Nicolai

Die Stadtkirche St. Nicolai liegt mitten im alten Landsberger Ortskern
Die Stadtkirche St. Nicolai liegt mitten im alten Landsberger Ortskern

Um 1180 im spätromanischen Stil erbaut, liegt die evangelische Stadtkirche St. Nicolai mitten im ältesten Ortskern der Stadt Landsberg. Von den sie umgebenden Gebäuden meist verdeckt, zeigt sie ihr Antlitz eher aus der Ferne, wenn der Besucher aus Norden oder Westen gen Landsberger Porphyrfelsen reist, oder ruft durch den Klang ihrer Glocken. Wer auf dem Marktplatz steht und nach Nord / Nord-Ost schaut, kann sie jedoch ebenso im Stadtbild entdecken.

In dem Bauwerk finden regelmäßig Gottesdienste, Konfirmationen und Hochzeiten der evangelischen Kirchengemeinde Landsbergs statt. Im Sommer lädt die Gemeinde hin und wieder zu ihren Luther-Gottesdiensten in die nahe Landsberger Doppelkapelle.

Der romanische Tympanon über dem alten Eingang zeigt den heiligen Nicolaus mit Lamm und Löwe
Der romanische Tympanon über dem alten Eingang zeigt den heiligen Nicolaus mit Lamm und Löwe
Die Kirche selbst ist ein einschiffiger Bruchsteinbau mit Westquerturm und halbrunder Apsis im Osten. Über dem ursprünglichen Eingangsportal - vermutlich seit dem 15. Jahrhundert durch eine Vorhalle erweitert, befindet sich der älteste Zeuge der Kirche - das romanische Tympanon. Die Szene zeigtt den Schutzheiligen und Namensgeber des Sakralbaus - Bischof Nicolaus von Myra, der mit dem bischöflichen Hirtenstab dargestellt wird. Umgeben ist er von Lamm und Löwe als Sinnbilder für Christus und die Tugendhaftigkeit.
Der Entwurf für das Bleiglasfenster in der Apsis stammt von dem halleschen Künstler Günter Rataicyk
Der Entwurf für das Bleiglasfenster in der Apsis stammt von dem halleschen Künstler Günter Rataicyk
Das Kircheninnere präsentiert sich schlicht und zeugt von einer lebendigen Kirchgemeinde. Die hölzerne barocke Kanzel stammt aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts und ist reich mit Bildern der Evangelisten verziert. Nach einem verheerenden Brand im Jahr 1666, der die halbe Landsberger Innenstadt verwüstet hatte, wurde das Kirchenschiff umfassend umgebaut. Die ursprüngliche Größe ist noch am Giebel an der Ostseite zu erkennen.
Die Wäldner-Orgel der Kirche stammt aus dem Jahr 1881
Die Wäldner-Orgel der Kirche stammt aus dem Jahr 1881
Die Orgel der Kirche stammt aus der Werkstatt des halleschen Orgelbaumeisters Ferdinand Wäldner. 1881 gebaut wurde sie vor einigen Jahren umfassend saniert und ist in Gottesdiensten und bei verschiedenen Konzerten zu erleben.
Das Weule-Uhrwerk der Turmuhr wurde 2010 100 Jahre alt
Das Weule-Uhrwerk der Turmuhr wurde 2010 100 Jahre alt

Eine Besonderheit der Kirche stellt das Weule-Uhrwerk der Kirchturmuhr dar. Das Meisterwerk der Technik stammt aus dem Jahr 1910 und versieht seitdem zuverlässig seinen Dienst. Beeindruckend ist das Spiel der Zahnräder, die zu jeder halben und vollen Stunde in Aktion treten.

Fotos: Henning Mertens

Weitere Beiträge dieser Rubrik