Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Sesenheimer Liebeslyrik

Florian Russi

Während seines Studiums in Straßburg lernte Johann Wolfgang von Goethe die Sesenheimer Pfarrerstochter Friederike Brion kennen. Die beiden verliebten sich ineinander und Goethe wurde durch Friederike zu wundervollen Gedichten angeregt.

Einige von ihnen (Heideröslein, Mailied, Willkommen und Abschied u. a.) zählen zu seinen besten und beliebtesten überhaupt. In diesem Heft sind sie vorgestellt und mit Bildern und Erläuterungen angereichert.

Neue Sonderausstellung zeigt Farbholzschnitte aus Vietnam

Inge Fricke

Wenn sich am Samstag, dem 01. März 2014, um 14 Uhr, die Türen zu einer neuen Sonderausstellung öffnen, wird im Landsberger Museum "Bernhard Brühl" ein Hauch Fernost zu spüren sein. "Dong Ho - Farbholzschnitte aus Vietnam" ist der Titel der Präsentation, die sehr eng mit der Kultur und Lebensweise der dörflichen Bevölkerung im Norden Vietnams verbunden ist.

 

So wie in anderen Ländern Asiens begann auch in Vietnam Ende Januar 2014 mit dem Neujahrsfest (Tet Nguyen Dan) das Jahr des Pferdes. Mehrere Jahrhunderte alt ist die Tradition der Herstellung von Farbholzschnitten in dem kleinen Dorf Dong Ho am Duong-Fluss, ca. 30 km östlich von Hanoi. Nicht nur zum Tet-Fest, sondern auch bei regionalen Festen wurden die Häuser mit farbigen Holzschnitten geschmückt, mit denen man sich Glück und Wohlergehen wünschte. Gleichzeitig dienten die Holzschnitte auch der Verbreitung volkstümlicher Szenen und Überlieferungen. Die Werkstätten in Dong Ho sind heute die letzten, in denen diese alte Druckkunst ausgeübt wird. Die populären Farbholzschnitte gehören, zusammen mit ihrer Herstellungstechnik, zum nationalen Kulturerbe Vietnams.

 

Die Ausstellung zeigt Originalfarbholzschnitte einer privaten Sammlung und gibt Erläuterungen zur Drucktechnik, zum Material und zur Symbolik der vielfältigen Motive dieser weltweit einmaligen künstlerischen Darstellungsweise. Sie ist bis zum 25. Mai 2014 zu sehen. Das Landsberger Museum "Bernhard Brühl", in der Hillerstraße 8, ist dienstags, donnerstags, samstags und sonntags, jeweils von 13 bis 17 Uhr, geöffnet. Andere Besuchszeiten, insbesondere für Gruppen, können unter Tel. (034602) 20690 vereinbart werden.

- Inge Fricke, Museum Landsberg -

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen