Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Christoph Werner
Um ewig einst zu leben

Roman

Um 1815 zwei Männer, beide Maler - der eine in London, der andere in Dresden; der eine weltoffen, der andere düster melancholisch. Es sind J. M. William Turner und Caspar David Friedrich. Der Roman spielt mit der Verbindung beider.

Auch als E-Book erhältlich 

Drei Virtuosen zu Gast in der Landsberger Doppelkapelle

Drei Virtuosen zu Gast in der Landsberger Doppelkapelle

Inge Fricke

Drei Virtuosen zu Gast in der Landsberger Doppelkapelle

Thomas Benke, Myra van Campen-Bálint und Ulf Paulsen (Foto: privat)
Thomas Benke, Myra van Campen-Bálint und Ulf Paulsen (Foto: privat)

So vielfältig wie die Geschichte Landsbergs in den letzten 1050 Jahren, so vielfältig ist auch die Auswahl der diesjährigen musikalischen Leckerbissen in der Landsberger Doppelkapelle "St. Crucis". Am Samstag, 20. August 2011, um 17 Uhr, sind gleich drei Virtuosen zu Gast im Kleinod romanischer Baukunst.

Myra van Campen-Bálint, Violinistin und 1. Konzertmeisterin der Anhaltischen Philharmonie Dessau, Ulf Paulsen, Bassbariton am Anhaltischen Theater Dessau, und der Dessauer Pianist Thomas Benke laden ein zu einem stimmungsvollen Kammerkonzert.

Es erklingen Arien sowie Stücke für Violine und für Klavier. Solistisch oder im Duett bzw. im Trio geben die Künstler einen kleinen Einblick in ihr umfangreiches und breitgefächertes Repertoire. Arcangelo Corellis "La Folia" gehört dabei ebenso zum Programm wie Niccolò Paganinis "Cantabile", Pablo de Sarasates "Zigeunerweisen" oder Maurice Ravels "Tzigane".

Karten zum Preis von 7,- EUR (Erm. 5,- EUR) gibt es wie gewohnt an der Tageskasse und können, unter Tel. (034602) 20690, vorbestellt werden. Der Einlass zum Konzert erfolgt ab 16.30 Uhr. Bereits um 15 Uhr gibt es eine sachkundige Führung durch die Doppelkapelle.

Weitere Beiträge dieser Rubrik