Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Kennst du Gotthold Ephraim Lessing?
vorgestellt von Jürgen Krätzer

Jürgen Krätzer eröffnet uns eine neue Sicht auf den Autor. Lessing entpuppt sich als schulverdrossener Aufrührer, als Student in „schlechter Gesellschaft" und als leidenschaftlicher Glücksspieler, der sich von Job zu Job hangelt. Bewusst stellte er sich gegen die damaligen Erwartungen und prangerte die Scheuklappen der Gesellschaft an. Krätzer zeigt dies anhand unkonventioneller Fabeln und Gedichte, seiner Kritiken und Briefe. Zugleich setzt er sich mit Lessings neuartiger Theatertheorie und den aufklärerischen Werten in seinen Dramen auseinander. Dabei gelingt es ihm aufzuzeigen, wie relevant und modern deren Themen noch heute sind.

Drei Virtuosen zu Gast in der Landsberger Doppelkapelle

Drei Virtuosen zu Gast in der Landsberger Doppelkapelle

Inge Fricke

Drei Virtuosen zu Gast in der Landsberger Doppelkapelle

Thomas Benke, Myra van Campen-Bálint und Ulf Paulsen (Foto: privat)
Thomas Benke, Myra van Campen-Bálint und Ulf Paulsen (Foto: privat)

So vielfältig wie die Geschichte Landsbergs in den letzten 1050 Jahren, so vielfältig ist auch die Auswahl der diesjährigen musikalischen Leckerbissen in der Landsberger Doppelkapelle "St. Crucis". Am Samstag, 20. August 2011, um 17 Uhr, sind gleich drei Virtuosen zu Gast im Kleinod romanischer Baukunst.

Myra van Campen-Bálint, Violinistin und 1. Konzertmeisterin der Anhaltischen Philharmonie Dessau, Ulf Paulsen, Bassbariton am Anhaltischen Theater Dessau, und der Dessauer Pianist Thomas Benke laden ein zu einem stimmungsvollen Kammerkonzert.

Es erklingen Arien sowie Stücke für Violine und für Klavier. Solistisch oder im Duett bzw. im Trio geben die Künstler einen kleinen Einblick in ihr umfangreiches und breitgefächertes Repertoire. Arcangelo Corellis "La Folia" gehört dabei ebenso zum Programm wie Niccolò Paganinis "Cantabile", Pablo de Sarasates "Zigeunerweisen" oder Maurice Ravels "Tzigane".

Karten zum Preis von 7,- EUR (Erm. 5,- EUR) gibt es wie gewohnt an der Tageskasse und können, unter Tel. (034602) 20690, vorbestellt werden. Der Einlass zum Konzert erfolgt ab 16.30 Uhr. Bereits um 15 Uhr gibt es eine sachkundige Führung durch die Doppelkapelle.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen