Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Gerhard Klein
Berlin-Skizzen

Die deutsche Hauptstadt in achtzehn Bildern. Die liebevoll gestalteten Zeichnungen geben einen einzigartigen Blick auf die Metropole an der Spree. Neben bekannten Bauwerken wie Reichstag und Gedächtniskirche hat Architekt Gerhard Klein auch sehenswertes wie den Eingang des Berliner Zoos oder das Bode Museum in Bild eingefangen. Den Zeichnungen ist ein informativer Text zur Sehenswürdigkeit beigeordnet.

Des edlen Schwanes Thon erklingt in der Doppelkapelle

Des edlen Schwanes Thon erklingt in der Doppelkapelle

Des edlen Schwanes Thon erklingt in der Doppelkapelle

Das Ensemble Resonantia gibt ein Konzert in der Doppelkapelle (Foto: Künstler)
Das Ensemble Resonantia gibt ein Konzert in der Doppelkapelle (Foto: Künstler)

Landsberg. „Des edlen Schwanes Thon" heißt ein Konzert, zu dem am Sonntag, 22. Juli 2012 das Ensemble Resonantia in der Landsberger Doppelkapelle „St. Crucis" aufspielt. Doreen Busch (Mezzosopran) und Frank Petersen (Theorbe) haben anlässlich des 400. Geburtstages des Komponisten Andreas Hammerschmidt (1611-1675) ein abwechslungsreiches Programm aus seinem Gesamtwerk zusammengestellt. Konzertbeginn ist um 15:00 Uhr.

Im Mittelpunkt des Arrangements steht das schillernde, musikalische Schaffen des 1611 geborenen mitteldeutschen Meisters Andreas Hammerschmidt, das neben Schütz und Bach zu den beliebtesten seiner Zeit gehörte. Immer wieder überrascht Resonantia durch originelle Programmideen und neue Entdeckungen musikalischer Schätze. So gelang es dem Ensemble, nach umfangreichen Recherchen, das letzte zugängliche Exemplar von Hammerschmidts "Motettae unius et duarum vocum" ausfindig zu machen. Neben dieser musikalischen Entdeckung erklingen zauberhafte Liedvertonungen aus "Weltliche Oden oder Liebesgesänge".

Das Ensemble Resonantia hat es sich zur Aufgabe gemacht, Alte Musik auf hohem Niveau zu präsentieren. Unter der Leitung des Leipziger Lautenisten Frank Petersen finden sich renommierte Musiker in variabler Besetzung zusammen und interpretieren Kammermusik aus Renaissance und Barock. Im Anschluss an das Konzert findet eine Führung durch das romanische Bauwerk statt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen