Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Familie Stauffenberg: Hitlers Rache

Ursula Brekle

Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg war als Ehefrau von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der Schlüsselfigur im Widerstand gegen Hitler, von Anfang an in die Widerstandspläne ihres Mannes einbezogen. Sie bewies Mut und Stärke, obwohl sie nach der Ermordung ihres Mannes im Gefängnis und im KZ leben musste. Auch durch den Verlust von Angehö-rigen durchlebte sie eine leidvolle Zeit. Nach dem Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 drohte Himmler:
„Die Familie Stauffenberg wird ausgelöscht bis ins letzte Glied.“
Vor Ihnen liegt die spannungsreiche Geschichte, die beweist, dass es Himmler nicht gelungen ist, die Drohung wahrzumachen. Die jüngste Tochter von fünf Geschwistern Konstanze wurde noch während der mütterlichen Haft geboren. Sie berichtete vom 90. Geburtstag ihrer Mutter Nina, auf dem über 40 Nachkommen zusammengekommen waren. Die Nationalsozialisten haben trotz Hinrichtungen und perfider Sippenhaft nicht gewonnen.

KONZERT "The King's Delight" mit dem Ensemble LA MORESCA

Inge Fricke

Das Ensemble LA MORESCA (Foto: Markus Scholz)
Das Ensemble LA MORESCA (Foto: Markus Scholz)

KONZERT "The King's Delight" mit dem Ensemble LA MORESCA

Am Samstag, dem 19. Juli 2014, um 17 Uhr, lädt das Ensemble LA MORESCA die Freunde historischer Musik in die Landsberger Doppelkapelle ein. In ihrem Crossover-Programm "The King's Delight"(Das Vergnügen des Königs) verbinden die MusikerInnen höfische Musik Englands und Frankreichs mit der Tanzmusik und Folklore des 17. Jahrhunderts in England, Irland und der Bretagne. Dabei kommen höchst seltene Instrumente wie die Pochette (Tanzmeistergeige) und die historische irische Harfe in Kombination mit Theorbe und Barockgitarre zum Einsatz, unterstützt vom vielfarbigen Sound der Trommeln.

     Namensgebend für das Ensemble ist ein exotischer Tanz folkloristischen Ursprungs mit vielen Capriolen und exaltierten 

     Luftsprüngen. Die MORESCA stammt ursprünglich aus Nordafrika. In der Zeit der Renaissance verbreitete sie sich über ganz

     Europa, wo sich bis in die Barockzeit Kompositionen mit dem Beinamen La Moresca, Air de la Moresque usw. finden. Der

     Schwerpunkt der Verbreitung lag in Spanien, Portugal, Italien und England.

Das Ensemble LA MORESCA wird von zwei Spezialistinnen auf dem Gebiet der historischen Musik geleitet: Claudia Hoffmann (historische Violine, historische Harfen) und Petra Burmann (Theorbe, Barockgitarre). Die Programme profitieren stark davon, daß Claudia Hoffmann zum Teil in Cornwall lebt und immer neue Anregungen aus den dortigen musikalischen Sessions mitbringt. Je nach musikalischem Projekt arbeitet das Ensemble mit hochkarätigen Musikern aus dem In- und Ausland zusammen. In Landsberg kommt die musikalische Unterstützung von den Musikern Szabolcs Illés (Barockvioline), Ivo Nitschke (Percussion) und Magnus Andersson (Erzlaute, Barockgitarre).

Karten (7,- EUR/ Erm. 5,- EUR) für dieses außergewöhnliche Konzert gibt es an der Tageskasse. Unter Tel. (034602) 20690 können Karten vorbestellt werden. HINWEIS: Um 15 Uhr findet eine Führung durch die Doppelkapelle (2,- EUR/ Erm. 1,- EUR) statt.

- Inge Fricke, Museum Landsberg -

Weitere Beiträge dieser Rubrik