Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Die verlassene Schule bei Tschernobyl - Lost Place

Nic

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer der schlimmsten Nuklearkatastrophen. Die freigesetzte Radioaktivität entsprach dem zehnfachen der Atom-Bombe von Hiroshima 1945. Erst drei Tage später wurde die 3 km entfernte Stadt Prypjat evakuiert und alle Bürger mussten ab 14 Uhr "vorübergehend" ihren Wohnort verlassen. Seither ist die Mittelschule der Stadt verwaist.

30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Doch genau die machen den Ort sehenswert. Der Großteil der Mittelschule ist in einem unberührten Verfallszustand. Die Wände verlieren ihre Farbe, die alten Schulbücher erinnern an den einstigen Schulalltag. Das Heft zeigt Klassenräumen, Flure, die Turnhalle und die große Schulaula.

Das Heft bietet in der Mitte ein doppelseitiges Poster.

ISBN: 978-3-86397-121-2

Preis: 3,00 €

KONZERT "The King's Delight" mit dem Ensemble LA MORESCA

Inge Fricke

Das Ensemble LA MORESCA (Foto: Markus Scholz)
Das Ensemble LA MORESCA (Foto: Markus Scholz)

KONZERT "The King's Delight" mit dem Ensemble LA MORESCA

Am Samstag, dem 19. Juli 2014, um 17 Uhr, lädt das Ensemble LA MORESCA die Freunde historischer Musik in die Landsberger Doppelkapelle ein. In ihrem Crossover-Programm "The King's Delight"(Das Vergnügen des Königs) verbinden die MusikerInnen höfische Musik Englands und Frankreichs mit der Tanzmusik und Folklore des 17. Jahrhunderts in England, Irland und der Bretagne. Dabei kommen höchst seltene Instrumente wie die Pochette (Tanzmeistergeige) und die historische irische Harfe in Kombination mit Theorbe und Barockgitarre zum Einsatz, unterstützt vom vielfarbigen Sound der Trommeln.

     Namensgebend für das Ensemble ist ein exotischer Tanz folkloristischen Ursprungs mit vielen Capriolen und exaltierten 

     Luftsprüngen. Die MORESCA stammt ursprünglich aus Nordafrika. In der Zeit der Renaissance verbreitete sie sich über ganz

     Europa, wo sich bis in die Barockzeit Kompositionen mit dem Beinamen La Moresca, Air de la Moresque usw. finden. Der

     Schwerpunkt der Verbreitung lag in Spanien, Portugal, Italien und England.

Das Ensemble LA MORESCA wird von zwei Spezialistinnen auf dem Gebiet der historischen Musik geleitet: Claudia Hoffmann (historische Violine, historische Harfen) und Petra Burmann (Theorbe, Barockgitarre). Die Programme profitieren stark davon, daß Claudia Hoffmann zum Teil in Cornwall lebt und immer neue Anregungen aus den dortigen musikalischen Sessions mitbringt. Je nach musikalischem Projekt arbeitet das Ensemble mit hochkarätigen Musikern aus dem In- und Ausland zusammen. In Landsberg kommt die musikalische Unterstützung von den Musikern Szabolcs Illés (Barockvioline), Ivo Nitschke (Percussion) und Magnus Andersson (Erzlaute, Barockgitarre).

Karten (7,- EUR/ Erm. 5,- EUR) für dieses außergewöhnliche Konzert gibt es an der Tageskasse. Unter Tel. (034602) 20690 können Karten vorbestellt werden. HINWEIS: Um 15 Uhr findet eine Führung durch die Doppelkapelle (2,- EUR/ Erm. 1,- EUR) statt.

- Inge Fricke, Museum Landsberg -

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen