Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Die Päpste als Friedensvermittler

Der Kirchenhstoriker Stefan Samerski stellt die Friedenspolitik und -Arbeit des Heiligen Stuhls in der modernen Zeit heraus.

"Serenade" - Konzert für Oboe und Harfe

Inge Fricke

Am Sonntag, dem 16. Juli 2017, um 15 Uhr, erklingt in der Landsberger Doppelkapelle "Sanctae Crucis" Musik für alle Sinne. Das Konzert mit dem Duo Distensione, trägt den Titel "Serenade", also eigentlich "abendliches Ständchen". In Landsberg wird dieses Ständchen bereits am Nachmittag dargeboten. Jessica Flemming und Mykyta Sierov laden dazu ein, die breiten Spektren von Oboe und Harfe auszuloten. Mit Werken von Klassik bis Romantik, von keltischen Melodien bis Filmmusik entführen die beiden Musiker ihr Publikum in andere Klangwelten.

Der Oboe begegnen viele Menschen erstmals im Musikunterricht der Schule. In "Peter und der Wolf" von Sergej Prokofjew verkörpert die Oboe die Ente. Der Name "Oboe" stammt aus dem Französischen und bedeutet "hohes Holz" oder "lautes Holz", was sehr gut den durchdringenden Klang des Instrumentes beschreibt. Die Harfe gilt als Instrument der Engel. Mit ihren oft sphärischen Klängen lädt sie zum Entspannen und Meditieren ein. Dass Oboe und Harfe auch noch ganz anders können, lässt sich in der Landsberger Doppelkapelle erfahren, wo in der wunderbaren Besetzung des Duos Distensione ein besonders harmonischer Einklang erlebbar wird. Der aus dem Italienischen stammende Begriff "Distensione" bedeutet übrigens nichts weiter als "Entspannung". Und genau mit diesem Gefühl werden die Zuhörer am Ende des Konzertes nach Hause gehen können.

Karten, zum Preis von 7,- EUR (Erm. 5,- EUR) gibt es, ab 14.30 Uhr, an der Tageskasse. Unter Tel. (034602) 20690 können Karten vorbestellt werden. HINWEIS: Die Nachmittagsführung durch die Doppelkapelle findet erst nach dem Konzert, ca. 16.30 Uhr, statt. - Inge Fricke, Museum Landsberg -

dazu

******

FOTO (1151Oboe&Harfe_Echo.jpg): Mykyta Sierov & Jessica Flemming (Foto: Claudia Gerhard)