Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

NEU

London kommt!

Pückler und Fontane in England

Klaus-Werner Haupt

Hardcover, 140 Seiten, 2019

Im Herbst 1826 reist Hermann Fürst von Pückler-Muskau erneut auf die Britischen Inseln, denn er ist auf der Suche nach einer vermögenden Braut. Aus der Glücksjagd wird eine Parkjagd, in deren Folge die Landschaftsgärten von Muskau und Branitz entstehen. Auch die Bewunderung für die feine englische Gesellschaft wird den Fürsten zeitlebens begleiten.

Theodor Fontane kommt zunächst als Tourist nach London, 1852 als freischaffender Feuilletonist, 1855 im Auftrag der preußischen Regierung. Seine journalistische Tätigkeit ist weitgehend unbekannt, doch sie bietet ein weites Feld für seine späteren Romane.

Die vorliegende Studie verbindet auf kurzweilige Art Biografisches mit Zeitgeschehen. Die Erlebnisse der beiden Protagonisten sind von überraschender Aktualität.

KONZERT "Musikalische Weltreise" mit der Band WILD CAMEL

Inge Fricke

Die Band WILD CAMEL (Foto: Erik Knätschke)
Die Band WILD CAMEL (Foto: Erik Knätschke)

KONZERT "Musikalische Weltreise" mit der Band WILD CAMEL

Am Samstag, dem 23. August 2014, um 17 Uhr, laden die Musiker der Band Wild Camel, im Rahmen des Landsberger Bergfestes, zu "Weltmusik der etwas anderen Art" ein.

Die im Jahre 2003 gegründete und seither in unterschiedlicher Besetzung spielende Band schafft mit ihrer Musik einen ganz eigenen Klangkosmos. Weit ab von Mainstream, Hits und Kaufhausmusik entführt die Band ihre Zuhörer in eine verzauberte Musiklandschaft, ohne Hektik und Stress. Hier spielt die Natur die Hauptrolle, haben Tiere, Pflanzen, Elfen und Trolle noch Raum und Platz. Dabei werden gekonnt viele Musikstile miteinander vermischt. Fließende Melodien treffen auf archaische Rhythmen, mystische und atmosphärische Klangteppiche verschmelzen mit treibenden Bässen. Es geht auf eine musikalische Weltreise. Alte Melodien aus verschiedenen Kulturen der Welt werden mit modernen Sounds wunderbar vermischt. Mittelalterliche Klänge sind ebenso zu hören, wie Celtic & Nordic Folk, indianische und australische Melodien, sowie Elemente der Schamanen- & Trancemusik.

Akustische Instrumente, wie z.B. das Didgeridoo, Mandoline, indianische- und Obertonflöten, Percussion und Gitarren schaffen gemeinsam mit modernen elektronischen Loops eine kraftvolle und sphärische Musik. Viola Rieck singt mühelos in den verschiedensten Sprachen. So erklingen neben deutschen und englischen Liedern auch Songs in schwedisch, isländisch oder sephardisch. An ihrer Seite spielen die renommierten Musiker Gerd Hecht, Eberhard Jirmann, Jens Tannert und Peter Kucinski, die neben ihrer Arbeit bei Wild Camel in vielen weiteren musikalischen Projekten zuhause sind (www.wild-camel-music.com).

Karten (7,- EUR/ Erm. 5,- EUR) für dieses außergewöhnliche Konzert gibt es an der Tageskasse. Unter Tel. (034602) 20690 können Karten vorbestellt werden. HINWEIS: Um 15 Uhr findet eine Führung durch die Doppelkapelle (2,- EUR/ Erm. 1,- EUR) statt.

- Inge Fricke, Museum Landsberg -

Weitere Beiträge dieser Rubrik