Landsberg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.landsberg-lese.de
Unser Leseangebot

Berndt Seite

N wie Ninive
Erzählungen

In metaphorisch einprägsamen Stil  werden verschiedene Schicksale erzählt, die ihren Haupthelden alles abverlangen, sie an ihre Grenzen bringen. Bei der Frage nach der Schuld, nach Gerechtigkeit und Gott verstricken sich Zukunft und Vergangenheit. 

"Er hat einen eigenen Ton, ein bisschen mecklenburgisch erdenschwer, aber dann auch wieder sehr poetisch"

Frankfurter Allgemeine 07.10.2014 Nr. 232 S. 10 

Spuren der Reformation in Landsberg

Spuren der Reformation in Landsberg

Inge Fricke

Anlässlich des Jubiläums "500 Jahre Reformation" laden die Evangelische Kirchengemeinde Landsberg und das Landsberger Museum, am Sonntag, dem 20. August 2017, zu u einer gemeinsamen Veranstaltung in die Doppelkapelle "Sanctae Crucis" ein. Dabei gilt es "Spuren der Reformation in Landsberg" zu entdecken.

Um 10 Uhr beginnt ein musikalischer Gottesdienst, welcher sich unter anderem mit dem spätgotischen Schnitzaltar der Doppelkapelle beschäftigt und den theologischen Zugang zum Thema "Reformation" in den Blickpunkt rückt.

Dem Gottesdienst schließt sich um 11 Uhr eine Führung durch die Doppelkapelle an, die sich dem Thema aus historischer Sicht nähert. Neben einem allgemeinen Überblick über die Kapellengeschichte, geht die Führung näher auf die Einführung der Reformation in Landsberg und Umgebung sowie auf den vermuteten Aufenthalt Martin Luthers in der Doppelkapelle ein. - Inge Fricke, Museum Landsberg -

*****

Foto (Werbung_PannoNNO-Poster1c1-1024x1024.jpg): Nord-Ost-Ansicht der Doppelkapelle (Foto: Gunter George)

Weitere Beiträge dieser Rubrik